Der Druck bei diesem Verfahren erfolgt durch ein sehr feinmaschiges Gewebesieb, das auf einem Rahmen montiert ist. Der Rahmen wird mit einem fotografischen Verfahren behandelt, um die nicht zu druckenden Bereiche zu blockieren und die anderen frei zu lassen. Die Tinte wird durch das Gewebe gepresst und auf das darunter liegende Blatt Papier aufgetragen. Der Siebdruck ermöglicht die Verwendung von Tinten mit sehr hoher Deckkraft, einschließlich Weiß, und das Drucken auf Karte/Karton, Stoff oder anderen Materialien, die nicht in andere Druckmaschinen eingesetzt werden können.