Die 50 interessantesten Entwürfe waren zwei Tage lang im Museum zu sehen und können auch über einen virtuellen Rundgang auf der Website besichtigt werden. Das fesselnde digitale Erlebnis bietet auch Zugang zu unveröffentlichten Inhalten und ermöglicht es den Besuchern, Debatten zwischen internationalen Experten zu lauschen, die heiß verschiedenste Grafik- und Designthemen diskutierten und die Preisverleihung dadurch belebten.
Hier geht´s zur seite.