Gibt die Fähigkeit eines Papiers an, Licht zu reflektieren und indirekt seinen Helligkeitsgrad auszudrücken. Ein hoher Weißegrad ermöglicht eine chromatisch getreue Reproduktion der Originalbilder. Ein geringer Weißegrad hingegen ist für den Druck von Texten besser geeignet, da die geringere Lichtreflexion eine Ermüdung beim Lesen vermeidet. Zur Steuerung des Weißegrades von Papier stehen verschiedene Verfahren zur Verfügung; die gebräuchlichsten sind ISO 2470 und CIE-Weißgrad (ISO 11475:2004).